Atzenbrugg



Aus dem Gemeinderat




 

Gemeinderat 3. Juli 2020


In der Gemeinderatssitzung vom 3.7.2020 wurden folgende Beschlüsse gefasst:


Sicherheitsgemeinderat: Adolf Mohr wurde zum Sicherheitsgemeinderat bestellt. Christian Serloth wird - wie bereits Anton Müllner und Alexander Böhm - Sicherheitspartner.

Kleinregion Tullnerfeld: Die Marktgemeinde tritt dem neugegründeten Verein "Region Tullnerfeld" bei. Ziel ist eine bessere Vernetzung der Gemeinden in der Region.

Ansuchen um Grundbenützung: Der Gemeinderat lehnt das Ansuchen um Grundbenützung für eine private Zufahrt über das Grundstück 323/10 der KG Moosbierbaum ab. Das Grundstück soll nicht mit einem Servitut belastet werden.

Pachtvertrag Buffet Badeteich::Der Pachtvertrag mit Christoph Ganser für die Buffethütte am Badeteich wurde genehmigt.

Bericht KommReal: Der Jahresabschluss 2019 der KommReal Atzenbrugg GmbH. weist einen aktuellen Bilanzgewinn von € 734.666,05 aus.

Übernahmen ins Öffentliche Gut: Aufgrund von vorliegenden Teilungsplänen werden in den Ortschaften Tautendorf, Trasdorf und Heiligeneich aufgrund von Straßengrundabtretungen Grundflächen ins öffentliche Gut übernommen.

Ferienbetreuung: Für die Ferienwochen am Bauernhof Muck wurde ein Zuschuss von 6 € für jedes Kind aus der Gemeinde beschlossen.
Im Kindergarten wird eine Ferienbetreuung auch in den Wochen 4-6 angeboten. Vormittag ist die Betreuung konstenfrei, Nachmittags werden die üblichen Sätze eingehoben.

Beflaggung Rathaus: Um ein Zeichen für Toleranz und Akzeptanz der Vielfalt von Lebensformen sowie Frieden zu setzen, wird das Rathaus in Atzenbrugg für ein Wochenende (9.7.-13.7.) mit der Regenbogenfahne beflaggt.

Bauhof: Für die Versiegelung des Hallenbodens wurde die Fa. Utech Systems GmbH zum Anbotspreis von € 7.972,75 exkl. MWSt. (€ 9.513,30 inkl.) beauftragt.

Von Adele Hartl wurde dem Gemeinderat ein Brief betreffend des Weges GST 878/1 der KG Trasdorf und der damit verbundenen Zufahrt zu ihren Grundstücken. Die Zufahrtsmöglichkeit über diesen Weg ist nicht gegeben.
Von Familie Brandstetter wurde ein Brief an den Gemeinderat übermittelt, betreffend den Weg oberhalb der Keller in der Kellergasse Tal. Das Problem dort ist der Wasserabfluss.
Diese beiden Punkte wurden zur Ausarbeitung einer Problemlösung an den Landwirtschaftsausschuss verwiesen.

Fahrrad- und fußgängerfreundliche Konzepte in Gemeindesiedlungen: Gemäß GR-Beschluss vom 13.5. wurden für die Arbeitsgruppe Vbgm. Franz Buchberger, GGR Mag. Edith Mandl, GGR DI Michael Wieshammer-Zivkovic, GGR Karl Mandl, GR Mag. Regina Keiblinger, Maria Kollmann und Franz Mandl seitens der ÖVP sowie GR Joachim Egretzberger und Jurrien Westerhof seitens der SPÖ für die Arbeitsgruppe namhaft gemacht.





zurück